5sl

Vom Rennsportwagen bis zur SL-Klasse mit Variodach
60 Jahre Sportwagen-Faszination mit Stern

Stuttgart – In den 1950er-Jahren geht in Stuttgart ein ganz besonderer Stern auf: Die Mercedes-Benz SL-Klasse wird geboren. Am Anfang steht dabei der Motorsport. Der 300 SL Rennsportwagen (Baureihe W 194, das Kürzel steht für „Super-Leicht“) wird 1952 als Flügeltüren-Coupé und Roadster mit seinen Erfolgen in internationalen Wettbewerben zum Zündfunken für die Entstehung zweier faszinierender Seriensportwagen: Die Mercedes-Benz Typen 300 SL und 190 SL begründen im Jahr 1954 die Tradition der legendären Sportwagenfamilie.

Es ist ein Paukenschlag, als Mercedes-Benz die beiden Fahrzeuge auf der International Motor Sports Show in New York des Jahres 1954 vorstellt, Fachwelt und Publikum sind gleichermaßen begeistert. Auf der Messe ist erstmals der Typ 300 SL als Seriensportwagen der Baureihe W 198 I zu sehen, das berühmte Flügeltüren-Coupé. Ebenso großes Aufsehen erregt der gänzlich neu konzipierte Typ 190 SL (Baureihe W 121), den das Unternehmen als Roadster vorstellt. Schon diese erste Generation der SL-Sportwagen lässt ahnen, dass den attraktiven und innovativen Serienfahrzeugen mit dem rennsportgekrönten Kürzel eine große Zukunft gehören wird.

Auf der Basis des legendären Flügeltüren-Coupés kommt 1957 der offene Typ 300 SL Roadster (W 198 II) auf den Markt, der parallel zum Typ 190 SL gebaut wird. Damit ist die Karosserieform des zweisitzigen offenen Wagens als typische Charakteristik der SL- Familie definiert. 300 SL und 190 SL nehmen gemeinsam zahlreiche Eigenschaften späterer SL-Generationen vorweg, und beide sind damit Vorläufer kommender SL-Baureihen.

1963 erscheint die SL-Baureihe W 113, wegen der charakteristischen Dachform ihres Hardtops „Pagoden-SL“ genannt. 1971 folgt die Baureihe R 107, die – auch aufgrund der langen Bauzeit von 18 Jahren – bisher die SL-Reihe mit der größten Stückzahl ist. Im März 1989 stellt Mercedes-Benz dann die Baureihe R 129 vor, die von zahlreichen technischen Innovationen geprägt ist und die SL-Klasse ins neue Jahrtausend trägt. Sie wird nach 12 Jahren Bauzeit und zwei Modellpflegen im Jahr 2001 von der Baureihe R 230 abgelöst – erstmals trägt der SL nun ein Stahl-Faltdach. Im Frühjahr 2012 kommt schließlich die Baureihe R 231 als nächste Generation der Mercedes-Benz SL-Klasse auf den Markt.

Quelle: Daimler Media